Sanierung in Radolfzell

Von Grund auf neu lautete die anspruchsvolle Aufgabe der Sanierung dieses Winkelbungalows aus den 50ern. Neben der Wohneinheit im Obergeschoss sollte auch das Designatelier im Erdgeschoss Platz finden.

Die Umgestaltung der Raumaufteilung erfolgte nach den Bedürfnissen der Bauherrschaft, auf dem Dach wurde die Terrasse mit Seeblick untergebracht.

Es erfolgte eine Vergrößerung der Glasflächen und die Fassade wurde energetisch saniert sowie optisch mit einer hellgrauen Holzverschalung neu gestaltet.

DG neu: Holzrahmenbauweise mit Zellulosedämmung, Dämmstärke 26 cm WLG 040 bzw. 045
Bestand: Aufbringen von Holzrahmen auf bestehendes Mauerwerk mit Zellulosedämmung, Dämmstärke 16 cm WLG 040 bzw. 045
Fenster:

Holzrahmenfenster mit zweifach Wärmedämmverglasung Ug= 1,1 W/m²K
Südverglasung mit Holz-Alu Rahmen

Dach: Holzrahmenbauweise wie Außenwand
Technik: Heizsystem Holzpelletkessel mit alternativer Scheitholzverbrennung, 16 m² dachintegrierten Flachkollektoren und 1500l Pufferspeicher
Energieeinsparung: ca. 70 %
   
Bestand vor Sanierung
die Brettschalung in hellem grau gehalten
Straßenansicht nach Sanierung

X

Öffentlicher Bau

multifunktionale Mensa Beethovenschule Singen

Bürogebäude Solarcomplex mit Kunstmuseum

Bauen in der Gruppe

Bauschild

Siedlungsbau

die Solarsiedlung in Engen

Neubau

Dreifamilienpassivhaus

Einfamilienhaus in Radolfzell

Minergie-Hausä

Einfamilien-Passivhaus in Kirchen-Hausen

Einfamilienhaus in Aach

Einfamilienhaus in Beuren

Passivhaus auf der Höri

Einfamilienhaus in Kreenheinstetten

Passivhaus in Volkertshausen

Anbau

Anbau an eine Kindertagesstätte

Sanierungen

Anbau für die junge Familie

Aufstockung in Hausen

energetische Sanierung in Singen

Sanierung in Radolfzell

 

X

 

Index | Firma | Partner | Galerie | Aktuell | Impressum